top of page

Vorworte

Eva Irrgang

Sehr geehrte Damen und Herren,

Noch nie waren die Seniorinnen und Senioren so jung und aktiv wie heute. Und noch nie lebten so viele Menschen im Alter von 65 Jahren und mehr im Kreis Soest: Es sind rund 65.000 Senioren. In ganz Deutschland und natürlich auch hier bei uns steigt die durchschnittliche Lebenserwartung seit Jahren erfreulicherweise stetig an. Viele ältere Menschen nutzen diesen lange andauernden Lebensabschnitt ganz bewusst. Sie halten sich fit, gehen unterschiedlichen Aktivitäten nach und engagieren sich häufig auch im Ehrenamt. Sie empfinden diesen Zeitraum als „gewonnene Jahre“.

Die allermeisten Menschen sind im „Rentenalter“ selbstständig, leben in einer eigenen Wohnung und nehmen teil am sozialen und kulturellen Leben. Mit der steigenden Zahl älterer Personen wächst aber auch die Zahl derer, die Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltags benötigen. Hier legt der Kreis Soest mit seinen Fachkräften regelmäßig die örtliche Planung für Alter und Pflege vor und steckt damit einen wichtigen Rahmen ab.

 

Bei uns im Kreis Soest gibt es eine erfreuliche Vielzahl an Angeboten für ältere Menschen. Die Palette ist breit gefächert und reicht von Freizeitgestaltung und bürgerschaftlichem Engagement über kulturelle Einrichtungen bis zu Hilfen bei der Bewältigung von Problemen und Beschwerden des Alters.

 

In diesem Seniorenwegweiser „Alt werden! Am liebsten in Soest, Bad Sassendorf, Möhnesee und Lippetal“ finden Sie kompakt gebündelt zahlreiche Informationen, die dazu beitragen, dass das Altwerden im Herzen des Kreises Soest ein schöner und lebenswerter Lebensabschnitt ist. Die Lektüre lohnt sich – natürlich auch für alle, die schon jetzt auf der Suche nach guten Tipps für später sind. Schließlich kann man sich nie zu früh um das eigene Älterwerden kümmern.

 

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

 

Ihre

Eva Irrgang

Landrätin

Balken-unten.png

Am liebsten in Soest, Lippetal, Möhnesee & Bad Sassendorf

MeinLeben24.de - Das Portal rund um Gesundheit, Vorsorge & Ruhestand. Notrufe Altenheime Pflegeheime Ambulante Pflege Apotheke Bestatter Betreutes Wohnen Ergotherapie Fitness-Studio Hebamme Homöopathie Naturheilkunde Krankenfahrten Krankenhaus Krankenkassen Logopädie Fusspflege Physiotherapie Rechtsanwalt Notar Sanität...
Irrgang
Malte Dahlhoff

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

unsere Gemeinde Bad Sassendorf ist nicht nur bekannt für die diversen touristischen Angebote rund um den Kurpark und das über die Kreisgrenzen hinaus einmalige Gradierwerk im Kontext der Bördetherme, sondern gleichermaßen auch für die Alleinstellungsmerkmale unserer diversen Rehabilitationseinrichtungen und des staatlich anerkannten Moor- und Soleheilebades. Jedoch versuchen wir uns nicht nur für Personen im fortgeschrittenen Alter immer wieder selbst zu hinterfragen und darauf aufbauend zu verbessern, sondern wir
möchten vielmehr ein ausgewogenes Zusammenspiel zwischen „Alt und Jung“ gelingen lassen.

Aus diesem Grund stellen wir nicht nur den Ausbau der Angebote für Senior*innen in den Fokus unserer Arbeit, sondern ebenfalls die Bereitstellung einer Bandbreite von Attraktionen für Kinder, Jugendliche und junge Familien. Auch wenn die Gemeinde Bad Sassendorf zwar zu einer der ältesten Gemeinden in ganz Deutschland zählt, ist der Zuwachs von jungen Familien in unserer Gemeinde statistisch ebenfalls deutlich über dem Trend. Ein harmonisches Zusammenspiel von jungen Familien und älteren Menschen im Sinne der Schaffung eines Mehrgenerationenortes mit Wohlfühlcharakter und diversen touristischen Angeboten zur Steigerung der Aufenthaltsqualität ist dabei die Wirkung, an welcher unser gemeindliches Handeln stets ausgerichtet ist.

 

Bei der Schaffung von Angeboten ist es uns besonders wichtig, dass nicht nur die großen Ortsteile eine Entwicklung genießen, sondern gleichermaßen jeder für sich lebenswerte Ortsteil ebenfalls eine Steigerung des altersübergreifenden Zusammenspiels durch gezielte kommunale Investitionen erlebt.

Gelingen tut uns dies aufgrund diverser und umfangreicher Bürgerbeteiligungsprozesse wie beispielswiese dem Projekt „Entwicklung altengerechter Quartiere“ sehr gut.

 

Dieser Wegweiser soll Sie dabei unterstützen, sämtliche Angebote unserer wunderschönen Gemeinde kennenzulernen und zu merken, dass wir nicht nur als Kurort hervorragend funktionieren, sondern dass wir ebenfalls ein facettenreiches Angebot in allen Ortsteilen insoweit geschaffen haben, sodass wir nicht nur lebens-, sondern vor allem für sämtliche Altersschichten auch liebenswert sind. Kommen Sie gerne vorbei und besuchen uns. Bei Fragen stehen meine Mitarbeiter*innen der Gemeindeverwaltung und ich Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

 

Ihr

Malte Dahlhoff

Bürgermeister der Gemeinde Bad Sassendorf

Balken-unten_edited.png

Informationen und Tipps

für Jung und Alt

Dahlhoff
Matthias Lürbke

Liebe Leserinnen und Leser,

 

mit der steigenden Lebenserwartung ist für viele auch die Hoffnung auf ein langes aktives und selbstbestimmtes Leben verbunden. Und das am liebsten bei bester Gesundheit.

 

Ich bin froh, dass wir in der Region und in Lippetal auf eine gute medizinische Versorgung zurückgreifen können.

 

Denn jeder von uns – ob jung oder älter – benötigt im Laufe des Lebens Unterstützung, die über die Hilfe von Familienangehörigen und Freunden hinausgeht.

Mit dieser Broschüre erhalten Sie und Ihre Angehörigen einen Überblick über die vielen Anlaufstellen im Gesundheitswesen und weitere hilfreiche Angebote.

 

Ich wünsche Ihnen eine aufschlussreiche und interessante Lektüre mit vielen nützlichen Informationen für Ihren Alltag.

 

Herzliche Grüße

Ihr

Matthias Lürbke

Bürgermeister der Gemeinde Lippetal

Balken-unten.png

Am liebsten in Soest, Lippetal, Möhnesee & Bad Sassendorf

MeinLeben24.de - Das Portal rund um Gesundheit, Vorsorge & Ruhestand. Notrufe Altenheime Pflegeheime Ambulante Pflege Apotheke Bestatter Betreutes Wohnen Ergotherapie Fitness-Studio Hebamme Homöopathie Naturheilkunde Krankenfahrten Krankenhaus Krankenkassen Logopädie Fusspflege Physiotherapie Rechtsanwalt Notar Sanität...
Lürbke
Maria Moritz

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Es ist nicht zu wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist zu viel Zeit, die wir nicht nutzen.“ Mit diesem Sinnspruch eines römischen Philosophen möchte ich Ihnen Mut machen!

Nutzen Sie die zahlreichen (Hilfs-) Angebote, die es bei uns in der Region für ältere  Menschen wie Sie gibt. Mir als Bürgermeisterin ist es wichtig, dass Sie sich im Alter am Möhnesee wohlfühlen und gut zurechtfinden.

Deshalb können Sie sich in dieser Broschüre über wichtige Anlaufstellen in der Gemeinde und seniorengrechte Themen informieren. Bei uns in Möhnesee gibt es viele ehrenamtlich engagierte Senioren, die gemeinsam mit unserer Verwaltung das ganze Jahr über tolle Aktionen für die Generation 60+ anbieten. Sie finden dort ergänzend zu dieser Broschüre Wanderungen, interessante Vorträge und vielfältige Kursangebote.


Sie finden unsere aktuelle Broschüre 60+ bei uns auf der Gemeindehomepage unter:
www.gemeinde-moehnesee.de

 

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Lesen – nutzen Sie ihre Zeit,

bleiben Sie aktiv und gesund! 

 

Mit herzlichen Grüßen

Maria Moritz

Bürgermeisterin der Gemeinde Möhnesee

Balken-unten_edited.png

Informationen und Tipps

für Jung und Alt

Moritz
Markus Helms

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Bürgerinnen und Bürger,

die ältere Bevölkerung hat für unsere Wirtschaftsregion einen zunehmend wichtigen Stellenwert. Nicht nur als langjährige Mitarbeitende, tolle Kolleginnen und Kollegen oder lebenslange Freunde, auch als Wissensträger für die nachfolgenden Generationen sind die Seniorinnen und Senioren ein unverzichtbarer Teil unserer Gesellschaft.

 

Umso wichtiger ist es deshalb den Kreis Soest so zu gestalten, dass eben diese Seniorinnen und Senioren auch im Rentenalter hier gerne und gut leben können. Bereits jetzt kann aufgrund der guten Mischung aus Ruhe und Erholungsmöglichkeiten sowie der zentralen Erreichbarkeit für die Versorgung und Kultur im Kreis Soest jeder sehr gut altern.

Mit dieser Broschüre erhalten Sie einen Überblick der vielfältigen Angebote, der vielen Ansprechpartner und auch Hilfestellungen für das alltägliche Leben.

 

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen der Lektüre. Überzeugen Sie sich selbst vom Gesundheitsstandort Kreis Soest!

 

Herzliche Grüße

Ihr

Markus Helms

Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH

Balken-unten.png

Am liebsten in Soest, Lippetal, Möhnesee & Bad Sassendorf

MeinLeben24.de - Das Portal rund um Gesundheit, Vorsorge & Ruhestand. Notrufe Altenheime Pflegeheime Ambulante Pflege Apotheke Bestatter Betreutes Wohnen Ergotherapie Fitness-Studio Hebamme Homöopathie Naturheilkunde Krankenfahrten Krankenhaus Krankenkassen Logopädie Fusspflege Physiotherapie Rechtsanwalt Notar Sanität...
Helms
bottom of page